zurück zur Übersicht

Jan 01

Antrag der CDU-Fraktion: „Videoüberwachung in Baunatal“.

Stadtverordnetenversammlung am 11.12.2017 zur Vorlage Nr. 318/2017
Antrag der CDU-Fraktion: „Videoüberwachung in Baunatal“.

Sehr geehrter Herr Stadtverordnetenvorsteher,

die Fraktion der CDU Baunatal stellt hiermit folgenden Antrag:

Der Magistrat wird aufgefordert mit der Polizei zusammen Standorte für eine Videoüberwachung in der Innenstadt festzulegen und dort Videokameras zu installieren.

Begründung:

Dort wo die KVG momentan Videoüberwachung einsetzt, sind die Straftaten aus dem Bereich des Vandalismus enorm gesunken. Am ZOB hatte es schon lange keine zerstörte Haltestelle mehr gegeben. Anders sieht dieses beispielsweise an der Haltestelle Albert-Einstein-Straße aus, die regelmäßig „entglast“ wird. Am ZOB wurde Dank der Videoüberwachung jetzt aktuell bei dem Prozess bei einer Vergewaltigung zur Aufklärung der Straftat beigetragen.

Weitere Begründung erfolgt mündlich.