zurück zur Übersicht

Mai 17

Keine Gebührenerhöhung im Bereich der Kinderbetreuung!

Die CDU-Baunatal unterstützt nach Aussage des Parteivorsitzenden Andreas Mock die Forderungen des Gesamtelternbeirates für die Kindergärten und Horte keine Gebührenerhöhung im Bereich der Kinderbetreuung durchzuführen. Es kann nicht sein, dass die Bürgermeisterin Engler bei Sonntagsreden die Familienfreundlichkeit der Stadt Baunatal betont und dann auf Kosten der Familien in Baunatal den Haushalt sanieren will. Der CDU-Fraktionsvorsitzende Sebastian Stüssel erklärt, eine Gebührenerhöhung bei der Betreuung am Nachmittag um 100% ist mit der CDU nicht zu machen. Im Haushalt gebe es anderes Einsparpotential, wie z. B. die Stelle des ersten Stadtrates. Die CDU sieht übrigens nicht nur die 100.000 € Jahresgehalt als Sparpotential, sondern bei dieser Stelle entstehen ja auch viele Folgekosten, wie die Zahlung an die Pensionskasse, eigener Dienstwagen, eigene Sekretärin etc., so liegt das Einsparpotential aus Sicht der CDU eher  bei 200.000 €. Die CDU jedenfalls wird alle demokratischen Mittel in und außerhalb der Stadtverordnetenversammlung ausschöpfen, um die Erhöhung im Kindergartenbereich zu verhindern!