zurück zur Übersicht

Dez 15

Antrag der CDU-Fraktion: „Aktualisierte Bedarfserhebung und Kostenschätzung bzgl. der Variantendiskussion um die Sanierung der Kulturhalle Großenritte“.

Stadtverordnetenversammlung am 12.12.2016 zur Vorlage Nr. 330/2016

Antrag der CDU-Fraktion: „Aktualisierte Bedarfserhebung und Kostenschätzung bzgl. der Variantendiskussion um die Sanierung der Kulturhalle Großenritte“.

Sehr geehrter Herr Stadtverordnetenvorsteher,

die Fraktion der CDU Baunatal stellt hiermit folgenden Ergänzungsantrag zur oben genannten Beschlussvorlage:

Seit den ersten Planungsgesprächen um die Sanierung der Kulturhalle Großenritte sind bereits mehrere Jahre vergangen. Zwischenzeitlich haben sich möglicherweise vielfältige Änderungen der damaligen Rahmenbedingungen ergeben, die eine Neubewertung des geplanten Sanierungsvorhabens sinnvoll erscheinen lassen. Deshalb hält es die Stadtverordnetenversammlung für erforderlich, den Magistrat der Stadt Baunatal zu beauftragen, in einer erneuten Gesprächsrunde mit dem Hauptnutzer und weiteren Beteiligten, eine aktualisierte Bedarfserhebung und Kostenschätzung bzgl. der Variantendiskussion um die Sanierung der Kulturhalle Großenritte durchzuführen.

Der Magistrat wird beauftragt:

  1. In einer erneuten Gesprächsrunde mit dem Hauptnutzer und weiteren Beteiligten, eine aktualisierte Bedarfserhebung und Kostenschätzung bzgl. der Variantendiskussion um die Sanierung der Kulturhalle Großenritte durchzuführen
  1. Die Stadtverordnetenversammlung im 1. Quartal 2017 über die gewonnenen Erkenntnisse zu informieren.

Begründung:

Fast vier Jahre sind seit den ersten Planungsgesprächen um die Sanierung der Kulturhalle Großenritte vergangen. Zwischenzeitlich haben sich möglicherweise vielfältige Änderungen an den damaligen Rahmenbedingungen ergeben. Insbesondere wäre hier an Veränderungen am Raumbedarf, Kostensteigerungen für Baumaterialien, den laufenden Unterhalt der Kulturhalle und weitere Folgekosten zu denken.

Die bisherigen Planungsansätze werden jedenfalls, ohne eine erneute Bedarfserhebung und Kostenschätzung, so nicht ohne Weiteres aufrechterhalten werden können.

Weitere Begründung erfolgt mündlich.

Mit freundlichen Grüßen
Sebastian Stüssel
Fraktionsvorsitzender