zurück zur Übersicht

Jan 20

Integration von Familien, Kindern und Jugendlichen mit Flüchtlingshintergrund

Die Stadt Baunatal wird sich der gesellschaftlichen Herausforderung, Flüchtlinge zu integrieren, nicht entziehen können. Deshalb sollte sie, unabhängig von der reinen Unterbringungsfrage, proaktiv handeln und geeignete Maßnahmen ergreifen, um insbesondere die Integration von Familien, Kindern und Jugendlichen mit Flüchtlingshintergrund, schnellstmöglich zu gewährleisten.

Unserer Ansicht nach, sind die Baunataler Kultur- und Sportvereine geradezu dazu prädestiniert, die erfolgreiche Integration von Flüchtlingen in Unsere Gesellschaft zu fördern. Diese dann bei ihrer Integrationsarbeit, seitens Unserer Stadt, finanziell zu unterstützen, ist nur logisch, da schließlich auch die Zahl der Menschen mit Flüchtlingshintergrund in Baunatal erheblich anwachsen wird.

Ebenso funktioniert Integration am besten über die Ausbildung junger Menschen. Grundlage dieser Ausbildung ist jedoch zweifelsfrei die gute Kenntnis der Deutschen Sprache. Deshalb muss seitens der Stadt Baunatal bereits jetzt ein Angebot für Deutschkurse an allen Baunataler Kindertagesstätten und Schulen entwickelt werden.

Aus diesem Grund wurden seitens der CDU Faktion entsprechende Anträge zu den Haushaltberatungen der Stadt Baunatal 2014 gestellt, welche durch einstimmiges Votum der SPD Fraktion im Stadtparlament abgelehnt wurden. (Die Anträge der CDU Faktion Baunatal finden Sie hier).

Die CDU Faktion hält jedoch unbeirrt weiterhin an ihrem politischen Anliegen fest, proaktiv die erfolgreiche Integration von Flüchtlingen in Unsere Gesellschaft zu fördern.