zurück zur Übersicht

Mrz 22

Antrag der CDU-Fraktion: „Straßenbahnlinie Hertingshausen – ökologisch verträgliche Verkehrsentwicklung der Stadt Baunatal“.

Stadtverordnetenversammlung am 10.12.2012 zur Vorlage Nr. 244/2012
Antrag der CDU-Fraktion: „Straßenbahnlinie Hertingshausen – ökologisch verträgliche Verkehrsentwicklung der Stadt Baunatal“.

Sehr geehrter Herr Stadtverordnetenvorsteher,

die Fraktion der CDU Baunatal stellt hiermit folgenden Ergänzungsantrag zur oben genannten Beschlussvorlage:

Aus ökologischen und verkehrstechnischen Gründen bietet es sich an eine neue Straßenbahnlinie Hertingshausen zu realisieren. Hierdurch kann der Stadtteil Hertingshausen optimal an die Baunataler Innenstadt angebunden und gleichzeitig verkehrstechnisch entlastet werden.

Der Magistrat wird daher  beauftragt, die Realisierung dieser neuen Straßenbahnlinie Hertingshausen im Rahmen des ÖPNV-Konzeptes 2013 zu prüfen.

Begründung:

Insbesondere die Verkehrsentwicklung der Stadt Baunatal muss richtungweisend gestaltet werden, um sowohl die wirtschaftliche Stärke Unserer Stadt nachhaltig zu verbessern, als auch den Bedürfnissen Unserer Bürgerinnen und Bürger nach größtmöglicher Mobilität und Flexibilität, bei einem stetig steigenden Anspruch an ökologischer Verträglichkeit und Sauberkeit, Rechnung zu tragen.

Dieser Anspruch kann letztlich nur erfüllt werden, wenn wir Unsere Anstrengungen darauf konzentrieren, ökonomisch und ökologisch ausgewogene und nachhaltig wirkende Infrastrukturmaßnahmen durchzuführen. Eine neue Straßenbahnlinie Hertingshausen stellt einen „Meilenstein“ für das ökologisch verantwortliche Zusammenwachsen der Baunataler Stadtteile dar.

Gerade für den älteren Teil der Baunataler Bevölkerung stellt diese direkte und schnelle Verbindung von Hertingshausen zur Innenstadt und weiteren zentralen Verkehrsknotenpunkten einen hohen Mobilitätsgewinn dar.
Darüber hinaus wird eine solche Straßenbahnlinie auch der jüngeren Generation gerecht, die langen Wege zu Schulen, Arbeitsstelle, den Einkaufsmöglichkeiten der Innenstadt und des neu gebauten Ratio in Hertingshausen, unter ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten, optimal miteinander zu verbinden.

Weitere Begründung erfolgt mündlich.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Stüssel
Fraktionsvorsitzender