zurück zur Übersicht

Mrz 22

Antrag der CDU-Fraktion: Programm „Senioren-Engagement für Senioren“.

Stadtverordnetenversammlung am 10.12.2012 zur Vorlage Nr. 244/2012
Antrag der CDU-Fraktion: Programm „Senioren-Engagement für Senioren“.

Sehr geehrter Herr Stadtverordnetenvorsteher,

die Fraktion der CDU Baunatal stellt hiermit folgenden Ergänzungsantrag zur oben genannten Beschlussvorlage:

Einerseits sind immer mehr Senioren fit bis ins hohe Alter, andererseits benötigen immer mehr Senioren Unterstützung im hohen Alter. Da liegt es nahe, beide Gruppen zusammen zu bringen.

Wer könnte die Bedürfnisse von Senioren besser nachvollziehen als andere Senioren? Wer könnte mehr Zeit für Senioren aufbringen als andere Senioren? Wer könnte von einem Anreizsystem für Senioren mehr profitieren als Senioren, die die Bedürfnisse anderer Senioren verstehen und über die erforderliche Zeit verfügen, diese auch erfüllen und die darüber hinaus verbleibende Zeit für sich selbst sinnvoll nutzen zu können?

Vor diesem Hintergrund müssen seitens Unserer Stadt alle Anstrengungen unternommen werden, gerade dieses enorme Potenzial Unserer Gesellschaft, wesentlich stärker als bisher, zu aktivieren und das „Senioren-Engagement für Senioren“ zu fördern.

Zu denken ist insbesondere an die folgenden Hilfemaßnahmen von Senioren für Senioren:

Begleitung zum Arzt, Friedhof
Durchführung von Veranstaltungen (Geburtstagsfeiern etc.)
Einkaufshilfen für den täglichen Bedarf
Haus- und Tierbetreuung   (z.B. während des Urlaubes etc.)
Fahrradtouren, -reparaturen
Haus hüten (bei längerer Abwesenheit, Kur, Krankenhausaufenthalt etc.)
Schreibarbeiten, Antragshilfe (bei Ämtern, Behörden, sonstigen Institutionen)
Ferienaktionen (die Familie ist im Urlaub etc.)
Haushaltshilfe
Vorlesen, basteln, musizieren
Mithilfe beim Umzug
Durchführung kleiner Reparaturen
Gartenarbeit, Winterdienst
Unterstützung bei Gesellschaftsspielen
Inbetriebnahme von Elektrogeräten (PC-Einrichtung etc.)
Besuchsdienste zu Hause und im Seniorenheim
Fahrdienste (Hol- und Bringdienst für kleinere Gegenstände etc.)
Beratung und Vermittlung von weitergehenden Hilfen (Unterstützung bei Behördengängen, Vermittlung des Hausnotrufsystems, Essen auf Rädern etc.)

Für diese Hilfeleistung erhalten die aktiven Senioren die entsprechenden „Engagement-Punkte“. Pro angefangener 1/2 Stunde = 1 Punkt; für eine Stunde geleistete Hilfe erhalten die aktiven Senioren = 2 „Engagement-Punkte“. Die „Engagement-Punkte“ werden durch den Fachbereich 50 der Stadt Baunatal direkt dem Punktekonto der aktiven Senioren gutgeschrieben. Mit den angesammelten Punkten werden diese aktiven Senioren entsprechend des vorgeschlagenen Anreizprogramms „Engagement für Senioren“ entlohnt.

Der Magistrat wird beauftragt:

1.    Das obige Programm „Senioren-Engagement für Senioren“.
2.    Entsprechende finanzielle Mittel im Haushaltsplan 2013 zu berücksichtigen.

Begründung:

Ziel dieses Programms ist es, eine lebendige Senioren- und Nachbarschaftshilfe zu einer funktionierenden Einheit auszubauen. Fitte Senioren können sich bei dieser beteiligen, weil aktive und fitte Senioren in der Mitte Unserer Gesellschaft dringend als Unterstützer gesundheitlich beeinträchtigter Senioren gebraucht werden. Deshalb werden in Baunatal aktive Helferinnen und Helfer aus allen Ortsteilen dringend benötigt, um ein breites Angebot, jenseits der staatlichen Unterstützungsmaßnahmen, erstellen und anbieten zu können. Gerade für die Baunataler Senioren bietet dies die Möglichkeit, in Zeiten vollen Tatendranges als Helfer tätig werden und in Zeiten gesundheitlicher Beeinträchtigungen eben auch von diesen Hilfeleistungen profitieren zu können.

Weitere Begründung erfolgt mündlich.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Stüssel
Fraktionsvorsitzender